in dem Sinne ..... danke

über mich  : 

Sag morgens mir ein gutes Wort,
bevor du gehst zuhause fort.
Es kann soviel am Tag Geschehen,
wer weiß,ob wir uns wiedersehen.

Sag lieb ein Wort zu guter Nacht,
wer weiß,ob man noch früh erwacht.
Das Leben ist so schnell vorbei
und drum ist es nicht einerlei
was du zu mir zuletzt gesagt
und was du mich zuletzt gefragt.

Drum lass ein gutes Wort das letzte sein
Bedenk:Das letzte könnt's für immer sein.

 

das  " Hundetestament " ..........

                  Testament eines Hundes
Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen,

die sie lieben.

Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.
Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich
mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnden Hand, die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende
helfen wird, gehalten im tröstenden Arm.

Und wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht:
„Nie wieder werde ich einen Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!"
Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund aus und gib ihm meinen Platz.
Das ist mein Erbe.
Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann.

Ein Züchterleben

"Ein Züchter ist jemand, dem dürstet es nach Wissen und doch weiß er, dass
 er nie alles wissen wird. Er ringt mit Entscheidungen zwischen Verstand,
Herz und Verpflichtung.
 Ein Züchter opfert persönliche Interessen, Finanzen, Zeit, Freundschaften,
 kostbare Möbel und wertvolle Teppiche. Er tauscht eine Luxusreise gegen eine
Ausstellung und das Erleben seines Rudels.

Ein Züchter verbringt Stunden ohne Schlaf, um eine Paarung zu planen oder um
mit Anspannung auf die bevorstehende Geburt zu warten, um hinterher über
 jedes Niesen, Krabbeln und Quietschen zu wachen.

Ein Züchter verzichtet auf ein Gala-Diner, eine ach so tolle und wichtige
 Ausstellung usw., weil eine Geburt bevorsteht oder die Welpen um 8 Uhr
 gefüttert werden müssen. Er "übersieht" die Geburtsflüssigkeit, setzt seinen
Mund auf den schwachen Welpen, um im wahrsten Sinne des Wortes dem hilflosen
Neugeborenen das Leben einzuhauchen - denn dieser ist die Verwirklichung
 seiner Träume.
Der Schoß des Züchters ist ein großartiger Platz, auf dem Generationen von
 stolzen und edlen Hunden, die mehr als "schön sein" können, schlummern.
 
 Des Züchters Rücken und Knie schmerzen gewöhnlich vom Bücken über die
 Wurfkiste und vom Hocken in ihr.

 Des Züchters Hände sind stark und fest und oft schmutzig. Sie sind stark genug, um
seine Hunde und dessen Nachwuchs auf der Ausstellung zu führen oder in
 Agility zu trainieren - und doch wiederum sensibel für das Stupsen einer
 kleinen nassen Welpennase.
 
 Die Arme eines Züchters sind stark genug, gleichzeitig zu wischen, einen Arm
 voller Welpen zu tragen und - eine Hand dem Anfänger zu reichen.

 Der Rücken des Züchters ist oft krumm und buckelig von der Niedertracht
 mancher Mitmenschen, die meinen, über seine Hunde und ihn Lügen verbreiten
 zu müssen - und doch ist er breit und stark genug, Tausende solcher Lügen
 mit einem stolzen Lächeln zu ertragen.
 
 Die Ohren des Züchters sind seltsame Gebilde, manchmal rot vom Gerede,
 manchmal flach vom Telefonhörer, manchmal taub von Kritik - und dann wieder
 hellhörig für das Winseln eines kranken Welpen.

 Die Augen des Züchters sind trübe vom Studieren der Ahnentafeln, manchmal
 blind gegenüber Fehlern anderer und doch so scharf in der Wahrnehmung der
 Fehler in der eigenen Zucht. Sie sind immer auf der Suche nach der perfekten
 Spezies.

 Das Gehirn des Züchters erinnert sich manchmal nicht an Gesichter und doch
 kann es eine Ahnentafel oder Geschichten über seine geliebten Hunde und
 Welpen schneller wiedergeben als ein Computer.
 
 Das Herz eines Züchters ist oft gebrochen - aber immer voller Hoffnung, und
 es sitzt am rechten Fleck.

 Oh ja - es gibt solche Züchter, und es gibt auch Züchter......doch das ist
                           ein anderes Thema!"        Autor unbekannt
 

Ein Haus voller Hunde


Einer ist Keiner,
ein zweiter muss her!
Ein Dritter ist einfach,
ein Vierter nicht schwer.

Ein Fünfter erfreut dich,
mit ´nem sechsten wird´s gehen.
Ein Haus voller Hunde
macht´s Leben erst schön.

Warum nicht noch einen,
du traust dich, nicht wahr?
Sie sind wirklich ganz einfach,
aber mein Gott, das Haar!

Ein Hund auf dem Sofa
Ein Hund im Bett!
Hungrige Mäuler in der Küche,
das findest du nett?

Sie hören auf´s Wort 
Und sind gar kein Problem!
Wenn´s noch einer mehr ist,
wird es immer noch gehen.

Die Möbel sind staubig,
die Fenster nicht klar,
der Boden ist schmutzig,
das Sofa voll Haar.

Es leidet der Haushalt,
man nimmt´s kaum noch wahr,
die Nasenabdrücke
und überall Haar.

So suchen wir Platz,
der neue Welpe ist top!
Wir finden schon Zeit
für Besen und Mopp!

Es gibt kaum ein Limit,
dem Himmel sei Dank!
Ihre Zahl zu verringern,
der Gedanke macht mich krank.

Jeder ist anders,
Du weißt wer da bellt.
Das Futter ist teuer,
der Tierarzt kriegt Geld.

Die Familie bleibt weg,
Freunde lassen dich in Ruh´,
Du siehst nur andere Hundeleute,
die genauso leben wie du!

Die Blumen sind tot,
der Rasen ist hin.
Nach Säen und  Mähen
steht dir nicht der Sinn.

Du verreist nicht mehr,
bleibst wegen der Hunde zu Haus.
Und gibst enorm viel Geld
für Hundesteuer aus.

Das Leben vergeht täglich
im selben Trott,
dazu die hohen Kosten,
bald bist du bankrott!

Ist es das wert,
was machst du da bloß?
Dann kommt dein Liebling
und springt auf den Schoß.

Sein Blick wärmt dein Herz
Und um nichts in der Welt,
gäb´s du einen nur her,
was bedeutet schon Geld?

Egal ob für Zucht,
für Show oder Spaß,
für jeden gibt´s Platz,
jeder dient zu irgendwas.

Die Winter sind mühsam,
mal nass und mal rau,
die Hunde sind schmutzig
und du bist ganz blau.

Manche Abende sind grässlich,
dann schreist du im Haus,
die Hunde auf dem Sofa 
sie wollen hinaus.

Die Hunde, der Ärger,
die Freuden, die Sorgen,
die Arbeit, die Spannung,
die Gedanken an morgen!

Es muss wohl was wert sein,
und es muss dir was geben,
denn sie lieben dich alle,
die Hunde in deinem Leben!

Alles hat sich verändert,
nichts ist mehr gleich!
Du liebst deine Hunde
und deine Seele ist reich!

---------------------------------------------------

Gebet eines Hundes

Lieber Gott,
ich bitte dich, hab Acht auf mich.
 
Wenn ich klein bin, lieben mich alle Menschenkinder, bitte, sag ihnen ich mag nicht den ganzen Tag herumgetragen werden. Ich bin doch kein Stofftier, lieber möchte ich gekrault werden und viel Schlaf brauche ich auch noch.
 
Wenn ich nicht erwünscht bin, möchte ich nicht in einer Mülltonne landen, oder in einem See ertränkt werden, das habe ich nicht verdient.
 
Es gibt so viele liebe Menschen die gerne ein Hündchen hätten, es wäre schön wenn man sich wenigstens darum kümmert und mich dann in ein Tierheim abgibt, kannst du es ihnen sagen, lieber Gott?
 
Ich werde meinem Menschen ein Leben lang viel Freude machen, aber ich bin ein Hund und habe einen eigenen Willen! Lieber Gott, ob sie es verstehen?
 
Eine Bitte hätte ich noch, wenn, ja wenn es mal mit mir zu Ende geht, das mein Mensch bitte an meiner Seite ist und mir einen gnadenvollen Tod beschert, das lieber Gott erbitte ich für mich !
 
Und wenn Du es willst, werde ich meinen lieben Menschen an der Regenbogenbrücke entgegen laufen und wir werden uns nie wieder trennen.
 
Amen
---------------------------------------------------

Ich hatte Dich lieb!
 
Am Morgen bist du sehr früh aufgestanden und hast die Koffer gepackt.
Du nahmst meine Leine, was war ich glücklich!
Noch ein kleiner Spaziergang vor dem Urlaub - Hurra !
Wir fuhren mit dem Wagen und du hast am Straßenrand gehalten.
Die Tür ging auf und du hast einen Stock geworfen.
Ich lief und lief, bis ich den Stock gefunden und zwischen meinen
Zähnen hatte, um ihn dir zu bringen.
Als ich zurückkam, warst du nicht mehr da!
In Panik bin ich in alle Richtungen gelaufen, um dich zu finden, aber ich wurde immer schwächer.
Ich hatte Angst und großen Hunger.
Ein fremder Mann kam, legte mir ein Halsband um und nahm mich mit.
Bald befand ich mich in einem Käfig und wartete dort auf deine Rückkehr.
Aber du bist nicht gekommen.
Dann wurde mein Käfig geöffnet, nein, du warst es nicht -  es war der Mann, der mich gefunden hatte.
Er brachte mich in einen Raum - es roch nach Tod!
Meine Stunde war gekommen.
Geliebtes Herrchen,
glaube mir das ich mich trotz allen Leidens, das du mir angetan hast,
immer noch an dein Bild erinnere.
Und falls ich noch einmal auf die Erde zurückkommen
könnte - ich würde auf dich zulaufen, denn
ICH HATTE DICH LIEB!  
 
Diese traurige Geschichte stammt aus einer belgischen Zeitung mit der Bitte, sie zu verbreiten.
Wenn mit dieser Geschichte auch nur ein einziger Hund vor so einem Schicksal bewahrt wird, ist schon viel gewonnen.
---------------------------------------------------

Eine besondere Geschichte
 
Ein Geschäftsinhaber hatte ein Schild über seine Tür genagelt, darauf war zu lesen:
Hundebabys zu verkaufen
Dieser Satz lockte Kinder an. Bald erschien ein kleiner Junge und fragte:
„Für wie viel verkaufen sie die Babys?“
Der Besitzer meinte:
„Zwischen 30 und 50 Dollar.“
Der kleine Junge griff in seine Hosentasche und zog etwas Wechselgeld heraus:
„Ich habe 2,37 Dollar, kann ich mir sie anschauen?“
Der Besitzer grinste und pfiff. Aus der Hundehütte kam seine Hündin namens Lady, sie rannte den Gang seines Geschäfts hinunter, gefolgt von 5 kleinen Hundebabys. Eins davon war einzeln, ersichtlich weit hinter den anderen.
Sofort sah der Junge den humpelnden Kleinen. Er fragte:
„Was fehlt diesem kleinen Hund?“
Der Mann erklärte, dass, als der Kleine geboren wurde, der Tierarzt meinte, er habe ein kaputtes Gelenk und würde für den Rest seines Lebens humpeln.
Der kleine Junge, richtig aufgeregt, meinte:
„De kleinen Hund möchte ich kaufen!“
Der Mann antwortete:
„Nein, den kleinen Hund möchtest du nicht kaufen. Wenn du ihn wirklich haben möchtest, schenke ich ihn dir.“
Der kleine Junge war ganz durcheinander. Er sah direkt in die Augen des Mannes und sagte:
„Ich möchte ihn nicht geschenkt haben. Er ist genauso viel wert wie die anderen Hunde und ich will für ihn den vollen Preis zahlen. Ich gebe ihnen jetzt die 2,37 Doller und 50 Cent jeden Monat, bis ich ihn bezahlt habe!“
Der Mann entgegnete:
„Du musst diesen Hund wirklich nicht bezahlen, mein Sohn. Er wird niemals rennen, hüpfen und spielen können wie die anderen kleinen Hunde.“
Der kleine Junge langte nach unten und krempelte sein Hosenbein hinauf, zum Vorschein kam ein schlimm verkrümmtes, verkrüppeltes linkes Bein, geschient mit einer dicken Metallstande. Er sah zu dem hinaus und sagte:
„Naja, ich kann auch nicht so gut rennen und der kleine Hund braucht jemand, der viel Verständnis für ihn hat!“
Der Mann biss sich auf seine Unterlippe, Tränen stiegen in seine Augen, er lächelte und sagte:
„Mein Sohn, ich hoffe und bete, dass jedes einzelne dieser kleinen Hundebabys einen Besitzer wie dich haben wird!“
---------------------------------------------------

 

 
Uhr
 
<ilayer id="addclock" visibility="hidden" width="130" height="136" border="0" scrolling="no" bordercolor="#000000"></ilayer>
 
 
 
Heute waren sch



Zehn Gründe um Hunde zu züchten!

 1. Ich wollte schon immer wissen, 
ob mein Ehepartner sein
Ehegelöbnis ernst gemeint hat!

 2. Wenn man einen Hund kämmen und ausstellen kann,
kann man das auch mit fünfzehn - oder so!

3. Die Kinder waren eine viel zu kleine Herausforderung!

 4. Die Nachbarn beschweren sich viel zu selten! 

5. Hauspflanzen sollten viel öfter umgetopft werden!

6. Ich mag den Lärm der Welpen, morgens, mittags, nachmittags,

abends, um Mitternacht und im Morgengrauen!

 7. Ich dachte mir, die Möbel sehen einfach zu schön aus!

 8. Ich wollte immer schon, dass sich mein Tierarzt

einen neuen BMW kaufen kann!

9. Ich hasste schon immer, eine ganze Nacht lang durchzuschlafen!

10. Ich dachte mir, das Haus sieht zu ordentlich aus! 


 

 

mein Leitspruch

in diesem Sinne :

 

 

Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen, 

solange müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.....

  



Seriöse , gewissenhafte Zucht , unser Zuchtbuch wird im ICC / VDH /FCI geführt , vom Veterinäramt genehmigt ! Liebevoll und sorgfältig aufgezogene Welpen gibt es nur zeitweise zu vermitteln !

Beate & Gerd Schages

47647 Kerken

Rufnr. : 02833  /   575765

 


 

wir züchten mit Liebe & Vernunft seit 2008 im VDH / FCI / ICC

bitte lesen Sie hierzu auch unsere  Rubrik  "  ÜBER  UNS "

19.November   akt.  Babyzimmer  ,Neues  /Aktuelles  .....Nachzucht  AKTUELL 

die als Welpe in ihre neuen Familien gezogen sind
4 Jahre
17 Monate
Bonny und Linny an ihrem 8.en Geburtstag
Vanille Eis für all unsere Lieblinge
9 Monate süss

Schön das Sie unsere Seiten besuchen !

Wir züchten im familiären kleinen Rahmen und führen unser

Zuchtbuch im  VDH  /  ICC  /  FCI   .Unsere kleine  Zucht ist - und wird regelmäßig  nach § 11 des Tierschutzgesetzes vom Amtsveterinär genehmigt und kontrolliert     ( Veterinäramt des Kreis Kleve , neuer Stand  2017  )und findet bei uns inmitten des Wohnhauses in der Familie  statt !

 Unter anderem  überprüft jährlich  

vom Zuchtwart   /   Zuchtverband des ICC  - VDH  ! !

 Ich habe eine schriftliche &  mündliche Prüfung (Sachkundenachweis ) beim Veterinär abgelegt , nehme an Schulungen und Weiterbildungen teil .

 

Wir  züchten  verantwortungsvoll nach den Richtlinien des ICC - VDH -FCI  !!!

Unsere Hunde leben  inmitten unserer Familie , in allen Wohnräumen und in unserem Garten .  Tägliche Spaziergänge gehören natürlich dazu . Unsere Hunde

werden liebevoll umsorgt und sind unsere ständigen Begleiter .Mehr hierzu erfahren sie u.a.  in der Rubrik " ÜBER UNS " , unsere Welpenaufzucht ect . .

Ab und zu haben wir das grosse Glück Welpen in den Farben

blenheim & tricolour zu haben .

 Wir haben  gelegentlich einen sorgfältig geplanten Wurf !

Sollten Sie sich für diese wunderschöne , liebevolle Rasse

interessieren , schauen Sie doch mal bei Wurfplanung / Welpenaufzucht  

vorbei.....

und natürlich unter   " ÜBER UNS "

 

 

 

auf alle Texte , Fotos ect.
Veterinäramtlich kontrollierte und genehmigte Zucht nach § 11 des Tierschutzgesetzes . Sachkunde Bescheinigung - - Schulungen über Zucht und Gesundheit
achten Sie bei der Wahl des Züchters / ihres zukünftigen Welpen auf die Zugehörigkeit im VDH , ein seriöser Züchter ist nur dort zu finden !
unvergessen , meine geliebte Queeny
Bonny am 16.4.
Bonny
Greta
Tochter von Greta , Pauline 9,5 Monate